So bauen Sie sich die Basis für gute Lieferanten auf!

Lieferantenauditierung

Offensiver Lieferantenbesuch und Auditierung





Beschreibung

Lieferantenauditierung ist ein Element mit dem Einkäufer offensiv und intensiv Lieferantenmanagement betreiben können. Lieferantenbesuche professionell vorzubereiten, ist die Basis eines erfolgreichen Audits. Im Audit die richtigen Fragen zu stellen, die Stärken und Schwachstellen der Prozesse des Lieferanten vorort zu erkennen, sind die Grundlagen für die Entwicklung. Bauen Sie sich einen tragfähigen Lieferantenstamm mit guten Prozessen und optimalen Preisen (Pricing) auf.

Inhalt

Der Nutzen

Die Kompetenz Lieferantenbesuche geschickt zu managen, setzt Training und Methodik voraus. In diesem Seminar trainieren Sie die systematische Vorbereitung eines Lieferantenbesuchs, Standing und das Entwickeln der nötigen Kompetenz zum Beurteilen und Umsetzen von Lieferantenmanagement und Lieferantenentwicklung.

Der Ablauf

Frontalvortrag, Planspiele, Übungen und Praxisbeispiele. Auf Wunsch kann die aktuelle Situation der Teilnehmer mit einbezogen werden.

TeilnehmerINNEN

Fach- und Führungskräfte aus Einkauf, Beschaffung, Logistik und Materialwirtschaft

  • Lieferantenstrategien
  • Diverse Spiele, in denen die verschiedenen Szenarien simuliert werden
  • Intensiv-Lieferantenentwicklung – intensive Behandlung von Krisenlieferanten
  • Compliance (Regelkonformität - illegales Geschäftsgebaren wie Korruption verhindern)
  • Lieferantenprobleme und Insolvenz frühzeitig erkennen
  • Lieferantenentwicklung nachhaltig umsetzen
  • Vertragsverhandlung mit Lieferanten
  • Auftreten und Präsentation
  • Die Vorbereitung des Lieferantenbesuchs
  • Lieferantenentwicklung
  • Separat ist ein Coaching des Einkäufers bei realen Lieferantenbesuchen buchbar

Frontalvortrag, Planspiele, Übungen und Praxisbeispiele. Auf Wunsch kann die aktuelle Situation der Teilnehmer mit einbezogen werden.

Fach- und Führungskräfte aus Einkauf, Beschaffung, Logistik und Materialwirtschaft

Dr. Georg Astl

Dr. Georg Astl

Lieferantenmanager, Lean Praktiker, Dozent

  • Zertifizierter Business Moderator
  • Director NTM Quality Assurance & Consumer Complaints Handling
  • R&D / Scientific and Regulatory Affairs
  • Langjährige internationale Managementerfahrung sowohl bei Großunternehmen als auch bei KMUs
  • Supply Chain Management und Supplier Development Projekte in verschiedenen Kulturkreisen (Asien, spez. Japan und China, Afrika und Europa)
  • Langjährige Erfahrung bei Lieferantenaudits und Lieferantenverbesserungs-Projekten - sowohl als Auditor der Kundenseite als auch aus Lieferantensicht
  • lepros Ausbildungszertifikat "Lean-Management, Einkaufs- & Supply Chain Management sowie Prozessoptimierung" (2-jährige Ausbildung)
  • Studium Chemie und Promotion Chemie
  • Gelernter Industriekaufmann und Maschinenbauer

Langjährige, operative internationale Erfahrung mit der Betreuung und Entwicklung globaler Lieferanten als Leiter Lieferantenmanagement global bei Japan Tabacco ltd. (Japan). Spezialthemen sind - produktionsorientierte Prozessoptimierung und -kostenanalysen, - chemische, medizinische oder verfahrenstechnische Rahmenbedingungen von Herstellprozessen, - Lean im Lieferantenmanagement kombiniert mit konventionellen Methoden des Qualitätsmanagements .

Seminar als Inhouseseminar

Vorteil des Inhouse Trainings ist der direkte Bezug zu den internen Prozessen Ihres Unternehmens. Gerne verbindet der Trainer das Inhouse-Seminar mit einer kleinen Werksführung. Wenn möglich, kann im Seminar auf einzelne dieser Themen eingegangen werden. Sie erreichen so einen vergleichbaren Effekt wie bei einem Coaching.

Seminar nach Maß

Haben Sie bestimmte Themenschwerpunkte, auf die Sie sich im speziellen oder zusätzlich konzentrieren möchten? Gerne können wir dies mit dem Trainer abstimmen und Ihnen eine maßgeschneiderte Schulung zusammenstellen.

Workshop-Konzept

Zudem bieten wir im Rahmen des Seminars kostenneutral unser Workshop-Konzept an. Es enthält eine kurze Analyse im Rahmen eines Firmenrundganges zu Beginn des Seminars und der Erstellung eines groben Projektplans im Rahmen des Seminars .

Nutzen des Workshop-Konzepts

Ihre Mitarbeiter können gleich nach dem Seminar mit der Umsetzung beginnen. Durch den bereits erstellten Projektplan ist klar definiert – „wie die Umsetzung angegangen werden kann“.

/n